Einen 100%igen Schutz gibt es nicht

Einen 100%igen Schutz gibt es nicht

Beitragvon Wild-Bunch-Chris » Donnerstag, 09. August 2018, 21:13:13

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/ ... --31084046

Vielleicht einfach mal zur Diskussion gestellt diese Aussage aus dem Artikel: "Einen 100%igen Schutz gibt es nicht."

Ich halte es für schlecht, wenn man einfach stumpf von dieser Aussage ausgeht. Warum? Weil das zielführende Ideen blockiert, die man vllt. hätte, wenn man sich nicht mit diesem Manko zufrieden geben würde.
Wo stehen wir denn mit dem Herdenschutz?
Bis auf das bißchen Gebruzzel durch den E-Zaun stehen wir da wie unsere Altvorderen: Zäune, Hunde, Hirten.

Das ist hochnotpeinlich, erschreckend und ein Skandal für eine hochentwickelte Gesellschaft.

Warum wird so wenig geforscht in Sachen Herdenschutz?
Wat mutt, dat mutt!
Benutzeravatar
Wild-Bunch-Chris
Administrator
 
Beiträge: 8924
Registriert: Freitag, 18. Dezember 2015, 11:14:27
Wohnort: Fichtelgebirge


Zurück zu Herdenschutz allgemein